35 – Dunkelheit

GOTT HAT EINST GESAGT: »AUS DER DUNKELHEIT SOLL EIN LICHT AUFLEUCHTEN!« GENAUSO HAT ER ES IN UNSEREN HERZEN HELL WERDEN LASSEN.

– 2.KORINTHER 4,6

  • Wo erlebst oder beobachtest du zur Zeit Dunkelheit – in der Welt, aber auch persönlich?
  • Bedeutet Dunkelheit, ausgeliefert und ohnmächtig zu sein?
  • Ist es die Beschreibung für den Zustand, Gott nicht mehr sehen zu können? Ist es der Eindruck, von ihm im Stich gelassen zu sein? Ein gottloses und gottverlassenes Gefühl?
  • „Herr, in mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht. Ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht. Ich bin kleinmütig, aber bei dir ist Hilfe. Ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede. Ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich. „* – Vielleicht möchtest du dir diese Worte heute ausleihen?

*Gebet von Dietrich Bonhoeffer

FOTO: UNSPLASH | AKIRA HOJO

4 likes
Vorheriger Beitrag: 34 – ErkennenNächster Beitrag: 36 — Umarmen
Auf der Suche nach allem Wahren, Guten & Schönem in diesem und im nächsten Leben.

Instagram

Kalender
April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
RSS-Feed

Hast Du einen RSS-Reader – zum Beispiel als Erweiterung oder Plugin in Deinem Web-Browser – installiert?

Um aktuell über Änderungen auf dieser Website informiert zu sein, kannst Du hier den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank!

Newsletter

Du möchtest von Zeit zu Zeit per Mail ein paar Denkanstösse erhalten? Dann melde Dich hier für den Newsletter an! Einfach Mailadresse eintragen und absenden. Vielen Dank für Dein geschätztes Interesse!