Ebbe und Flut

Heute dachte ich an die Worte von Vincent van Gogh:

Es ist wahr, es gibt Ebbe und Flut … aber das Meer bleibt das Meer.

Du, Herr, bist das Meer. Obwohl ich viele Höhen und Tiefen in meinen Gefühlen erlebe und oft große Verschiebungen und Veränderungen in meinem Innenleben spüre, bleibst Du derselbe. Deine Gleichheit ist nicht die Gleichheit eines Felsens, sondern die Gleichheit eines treuen Liebhabers. Aus deiner Liebe bin ich lebendig geworden, durch deine Liebe werde ich getragen, und zu deiner Liebe werde ich immer wieder zurückgerufen.

Es gibt Tage der Traurigkeit und Tage der Freude, es gibt Schuldgefühle und Gefühle der Dankbarkeit, es gibt Momente des Scheiterns und Momente des Erfolgs, aber alle werden von deiner unerschütterlichen Liebe umarmt. O Herr, Meer der Liebe und Güte, lass mich die Stürme und Winde meines täglichen Lebens nicht zu sehr fürchten und lass mich wissen, dass es Ebbe und Flut gibt … aber das Meer bleibt das Meer.“ – Henri Nouwen

Foto: unsplash | Frank Mckenna

1 like
Vorheriger Beitrag: StaunenNächster Beitrag: Bücher sind eine Wunderkammer

Verwandte Beiträge

Auf der Suche nach allem Wahren, Guten & Schönem in diesem und im nächsten Leben.

Instagram

Kalender
Juni 2024
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
RSS-Feed

Hast Du einen RSS-Reader – zum Beispiel als Erweiterung oder Plugin in Deinem Web-Browser – installiert?

Um aktuell über Änderungen auf dieser Website informiert zu sein, kannst Du hier den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank!

Newsletter

Du möchtest von Zeit zu Zeit per Mail ein paar Denkanstösse erhalten? Dann melde Dich hier für den Newsletter an! Einfach Mailadresse eintragen und absenden. Vielen Dank für Dein geschätztes Interesse!