Dankbarkeit

Das Wort „Dank“ hängt mit dem Wort „denken“ eng zusammen. Ursprünglich bedeutet es, jemanden in seinen Gedanken zu behalten. 

Du kannst heute versuchen, Gott in diesen Tag mit hinein zu nehmen, ihn in deinen Gedanken zu behalten und ihm für alles Gute, was dir begegnet, herzlich zu danken. 

Wenn du am Abend den Tag beschließt, kannst du dein Augenmerk ganz auf die Dinge lenken, für die du heute dankbar bist. 

Nach und nach wird die Dankbarkeit deinen Blick öffnen für Gottes Gegenwart in deinem Leben, die größer ist als alle deine Probleme. 

Am Tag schenkt der HERR mir seine Güte und bei Nacht dank ich ihm mit einem Lied – mit einem Gebet zum Gott meines Lebens!
Psalm 42,9

Foto: Emgert Zondervan

4 likes
Vorheriger Beitrag: Hoffnung in die Welt tragenNächster Beitrag: Ausschau halten

Verwandte Beiträge

Auf der Suche nach allem Wahren, Guten & Schönem in diesem und im nächsten Leben.

Instagram

Kalender
Juni 2024
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
RSS-Feed

Hast Du einen RSS-Reader – zum Beispiel als Erweiterung oder Plugin in Deinem Web-Browser – installiert?

Um aktuell über Änderungen auf dieser Website informiert zu sein, kannst Du hier den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank!

Newsletter

Du möchtest von Zeit zu Zeit per Mail ein paar Denkanstösse erhalten? Dann melde Dich hier für den Newsletter an! Einfach Mailadresse eintragen und absenden. Vielen Dank für Dein geschätztes Interesse!