Zu Hause

Wie sehr freue ich mich jedes Mal an diesen kalten, dunklen, kargen Wintertagen, zurück in unsere hübsch geschmückten vier Wände zu kommen. 

In unsere Winterhöhle. 

Hier gibt es eine warme Heizung. 

Einen vollen Kühlschrank. 

Warme Betten. 

Gemütliche Sessel. 

Einen großen Esstisch. 

Zwei schnurrende Katzen. 

Hier fühlen wir uns sicher.

Geborgen. 

Unser Zuhause. 

Ein sicheres und gemütliches Zuhause? 

Nein, das hatte Jesus nicht, als er auf diese Welt kam. 

Da gab es nur einen Stall. 

Da war nichts schön und romantisch. 

Es war kalt und dreckig. 

Und bald flüchtete seine Familie nach Ägypten. 

Ängstlich und erschöpft. 

Der Gott, der alle willkommen heißt, war heimatlos auf Erden. 

In Gefahr. 

Ich möchte auch an die denken, die dieses Jahr vor verschlossenen Türen stehen. 

Die sich alles andere als zu Hause fühlen. 

Die Einsamen und Obdachlosen. 

Die Heimatlosen und die Geflüchteten. 

Bei Gott finden sie ein Zuhause. 

Sie sollen auch bei mir willkommen sein.

Kommentare
2 likes
Vorheriger Beitrag: Zu Hause – ganz praktischNächster Beitrag: Stimme – ganz praktisch

Verwandte Beiträge

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram
Newsletter

Du möchtest von Zeit zu Zeit per Mail ein paar Denkanstösse erhalten? Dann melde Dich hier für den Newsletter an! Einfach Mailadresse eintragen und absenden. Vielen Dank für Dein geschätztes Interesse!


Zusammen ist man weniger allein.
Kalender
Januar 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
RSS-Feed

Hast Du einen RSS-Reader – zum Beispiel als Erweiterung oder Plugin in Deinem Web-Browser – installiert?

Um aktuell über Änderungen auf dieser Website informiert zu sein, kannst Du hier den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank!