Leichter Nein sagen

Das Schuljahr geht zu Ende.

Die Zeit der Schulfeste, Sommerfeste, Sportfeste, Abschieds- und Begrüßungsfeste, der Grillpartys und Stammtische.

Es ist der Drang noch einmal nett zusammen zu sitzen, ehe man sich möglicherweise sechs Wochen nicht über den Weg läuft.

Fast täglich flattert mir über die Kinder ein Zettel in´s Haus mit der Frage:

Sind sie dabei?

Und: Bitte Kuchen mitbringen, Brötchen belegen, Salate vorbereiten. Den unteren Abschnitt bitte abtrennen und bis Montag ausgefüllt wieder abgeben.

Langsam verliere ich den Überblick, wo ich wann und zu welcher Gelegenheit meine kulinarischen Spenden abliefern darf.

 

Doch ab sofort sage ich: NEIN!

Wir werden nirgendwo mehr zusagen. Bis zu den Ferien.

 

Nicht, weil die Einladungen nicht nett gemeint sind.

Nicht, weil ich die Leute in der Schule und im Verein nicht mehr mag.

Nicht, weil ich nicht gerne mit anderen Menschen zusammen bin.

 

Sondern: weil ich mir meine freie Zeit nicht gern verplanen lasse.

Weil ich im Sommer so viel Schöneres zu tun habe, als Kuchenspenden zu backen.

Weil ich über meine wertvollen Wochenenden selbst bestimmen will.

Weil mit den vielen zusätzlichen Terminen die Wochen noch voller werden.

Zu voll.

 

So voll, dass ich mich auf die Begegnungen nicht mehr freuen kann.

Die Vorfreude fehlt.

Alles wird zum Pflichttermin.

 

Ich möchte Freiheit.

Die Freiheit, NEIN zu sagen, weil es mir zu viel wird.

 

Hoffentlich gelingt es mir irgendwann, leichter und viel früher NEIN zu sagen.

Auch wenn andere Leute oder die Kinder (vielleicht) enttäuscht sind. 

Ich verstehe sie gut. Ich kann immer jeden gut verstehen.

Aber – wer versteht mich?

 

Einige Sommerfeste liegen jetzt vor uns.

Da habe ich bereits vor Wochen zugesagt.

Und da werde ich auch hingehen.

Entspannt. Zugewandt. Ganz bei der Sache. Mit freiem Kopf.

 

Und mit den weltbesten Kuchen und Salaten, versteht sich.

 

Foto: unsplash | Jamie Street

1 like
Vorheriger Beitrag: Fragen über FragenNächster Beitrag: We can do hard things
Auf der Suche nach allem Wahren, Guten & Schönem in diesem und im nächsten Leben.

Instagram

Kalender
März 2024
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS-Feed

Hast Du einen RSS-Reader – zum Beispiel als Erweiterung oder Plugin in Deinem Web-Browser – installiert?

Um aktuell über Änderungen auf dieser Website informiert zu sein, kannst Du hier den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank!

Newsletter

Du möchtest von Zeit zu Zeit per Mail ein paar Denkanstösse erhalten? Dann melde Dich hier für den Newsletter an! Einfach Mailadresse eintragen und absenden. Vielen Dank für Dein geschätztes Interesse!