Geschenke am Abend

Es ist Zeit, schlafen zu gehen.

Und jedes Kind will mich ein bisschen noch einmal ganz für sich allein. Will reden. Beten. Lachen. Kuscheln. Schmusen. Küssen. Drücken. Festhalten.

Und natürlich ich kenne sie auch, die müden Abende, an denen mein Bedürfnis nach rationeller Fließbandarbeit groß ist. Ich mit letzter Kraft versuche, den Dreien die Illusion zu geben, dass es jetzt nichts Schöneres für mich gibt als den Platz an ihrem Bett.

Lesen, Lied, Gebet, Kuss und Schluss.

Doch meistens gebe ich mich dieser Zeit gerne hin.

Weil sie inzwischen so viel unbeschwerter geworden ist, als noch vor Jahren.

Das Bett inzwischen ein sehr vertrauter und guter Ort für meine Schätze geworden ist.

Weil die Seelen der Kinder am Abend so weit und offen sind.

Wenn ich mich darauf einlasse. Zeit und mein Herz mitbringe.

Denn dort, an ihren Betten werde ich beschenkt.

Mit Komplimenten. Mit Dankbarkeit. Mit Geschichten vom Tag. Mit den letzten Fragen. Mit Küssen, Kichern und manchmal auch Tränen.

Mit ganz viel Nähe.

So kostbar kann er sein. Der Moment, in dem die Kinder ganz bei mir sind. Und ich bei ihnen.

Wir nirgends anders sein wollen. Als nur bei uns.

So viel Glück ist noch möglich.

Zwischen Tag und Traum.

 

Foto: unsplash | Annie Spratt

1 like
Vorheriger Beitrag: AlltagsfesteNächster Beitrag: Herbst

Verwandte Beiträge

Auf der Suche nach allem Wahren, Guten & Schönem in diesem und im nächsten Leben.

Instagram

Kalender
Juni 2024
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
RSS-Feed

Hast Du einen RSS-Reader – zum Beispiel als Erweiterung oder Plugin in Deinem Web-Browser – installiert?

Um aktuell über Änderungen auf dieser Website informiert zu sein, kannst Du hier den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank!

Newsletter

Du möchtest von Zeit zu Zeit per Mail ein paar Denkanstösse erhalten? Dann melde Dich hier für den Newsletter an! Einfach Mailadresse eintragen und absenden. Vielen Dank für Dein geschätztes Interesse!