Die Johannespassion

Herr, unser Herrscher.

dessen Ruhm in allen Landen herrlich ist.

Zeig uns durch deine Passion,

dass du, der wahre Gottessohn,

zu aller Zeit

auch in der größten Niedrigkeit,

verherrlicht worden bist.

Der Eingangschor zur Johannes-Passion von Bach.

Ein Werk voller Wucht und Dramatik.

Voller Größe und Emotionen.

Zum letzten Mal vor achtzehn Jahren in Stuttgart gesungen.

Und nächsten Sonntag in Koblenz endlich wieder.

So singe ich. Übe.

Seit Tagen in jeder freien Minute.

Und höre wieder ganz neu.

Auf die Texte.

Auf die Motive, die von Bach mit einer großen Selbstverständlichkeit ausgesprochen wurden.

Und dieses Singen wird mir zum musikalischem Gebet.

Zum Lobpreis und zur Anbetung.  

Es ist vor allem Bach,  dessen Musik meine Seele berührt.

Es ist diese Musik, die mich wirklich leben lässt.

Niemand hat die menschliche Traurigkeit besser zum Ausdruck gebracht als Bach in der Cellobegleitung von Es ist vollbracht, eine drückende Traurigkeit, die mir wohlbekannt ist.

Julien Green

 

Foto: unsplash | Michael Maasen

1 like
Vorheriger Beitrag: Mein GeburtstagNächster Beitrag: Tut das gut!

Verwandte Beiträge

Auf der Suche nach allem Wahren, Guten & Schönem in diesem und im nächsten Leben.

Instagram

Kalender
April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
RSS-Feed

Hast Du einen RSS-Reader – zum Beispiel als Erweiterung oder Plugin in Deinem Web-Browser – installiert?

Um aktuell über Änderungen auf dieser Website informiert zu sein, kannst Du hier den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank!

Newsletter

Du möchtest von Zeit zu Zeit per Mail ein paar Denkanstösse erhalten? Dann melde Dich hier für den Newsletter an! Einfach Mailadresse eintragen und absenden. Vielen Dank für Dein geschätztes Interesse!