Talente und Möglichkeiten

Jesus lehrte vom frühen Morgen bis zum späten Abend.

Als die Sonne am Dienstagabend unterging, war seine irdische Lehrtätigkeit abgeschlossen.

Unter anderem erzählte er das Gleichnis von den Talenten.

Jeder von uns hat ein Leben – mehr nicht.

Es kommt darauf an, dass ich das, was Gott mir anvertraut hat, nicht vergeude.

Dabei sollte ich im Blick haben, wie ich meine Zeit, meine Begabungen, meine Finanzen und die Wahrheit über Jesus verwalte.

Die brennende Frage am Ende meines Lebens wird wahrscheinlich nicht sein, welche Möglichkeiten und Fähigkeiten ich hatte, sondern wie ich sie genutzt habe.

Dabei ist bei der Verwaltung meiner Talente keineswegs Perfektion gefragt, sondern allein meine Hingabe und Treue.

Jeden Tag neu darf ich Gott um Weisheit bitten, damit ich eine guter Verwalterin der Gaben bin, die er mir anvertraut hat.

Jesus erzählte dieses Gleichnis: „Es ist wie bei einem Mann, der verreisen wollte. Vorher rief er seine Diener zusammen und vertraute ihnen sein Vermögen an.“
Matthäus 25,14

1 like
Vorheriger Beitrag: Sortieren und aufräumenNächster Beitrag: Stille

Verwandte Beiträge

Instagram
Newsletter

Du möchtest von Zeit zu Zeit per Mail ein paar Denkanstösse erhalten? Dann melde Dich hier für den Newsletter an! Einfach Mailadresse eintragen und absenden. Vielen Dank für Dein geschätztes Interesse!


Zusammen ist man weniger allein.
Kalender
Oktober 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
RSS-Feed

Hast Du einen RSS-Reader – zum Beispiel als Erweiterung oder Plugin in Deinem Web-Browser – installiert?

Um aktuell über Änderungen auf dieser Website informiert zu sein, kannst Du hier den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank!