Stille am Morgen

Heute Morgen war es still.

Sehr still.

So wunderbar still, dass ich lieber nochmal die Augen zumache und den Moment genieße, bevor der Trubel losgeht.

 

Ein Ferientag liegt vor uns.

Ein Tag, der die Woche wieder so herrlich auf das erträgliche Maß an Hektik verkürzen wird.

Und so liege ich im Bett und lausche der Stille und freue mich darüber den Tag zu beginnen, ohne dass irgendeiner schon etwas von mir will und meine Aufmerksamkeit braucht.

 

Dann höre ich die ersten nackten Füße über den Flur huschen.

Danach leises Klappern und Kichern aus der Küche.

Meine Mädchen machen wohl Frühstück.

Für sich.

 

Und wenn ich ganz großes Glück habe, dann vielleicht auch für mich.

 

 

Foto: unsplash | Mink Mingle

1 like
Vorheriger Beitrag: Vieles verleiht FlügelNächster Beitrag: Mittwoch, mal ganz anders
Auf der Suche nach allem Wahren, Guten & Schönem in diesem und im nächsten Leben.

Instagram

Kalender
März 2024
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS-Feed

Hast Du einen RSS-Reader – zum Beispiel als Erweiterung oder Plugin in Deinem Web-Browser – installiert?

Um aktuell über Änderungen auf dieser Website informiert zu sein, kannst Du hier den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank!

Newsletter

Du möchtest von Zeit zu Zeit per Mail ein paar Denkanstösse erhalten? Dann melde Dich hier für den Newsletter an! Einfach Mailadresse eintragen und absenden. Vielen Dank für Dein geschätztes Interesse!