Innerer Frieden

In diesen Tagen sehnen wir uns so sehr nach Frieden!
Wir wünschen ihn uns für diese Welt, aber oft auch für unser Inneres.
Nicht selten erleben wir auch da friedlose und bedrückende Momente.

Du darfst deine Gedanken dazu verwenden, dich zu stärken und aufzubauen.
Denn Worte sind mächtig und schöpferisch.
Am Anfang hat Gott durch sein Wort die ganze Welt erschaffen.

Erlebst du Bedrängnis und Unruhe, probiere folgende kleine Übung:
Schließe deine Augen, lege deine rechte Hand auf dein Herz und schließe Frieden.
Frieden mit dir.
Frieden mit deinem Anspruch an dich.
Frieden mit deiner Art, es komplizierter zu machen, als es ist.

Denke deinen Namen und sage dir in Gedanken den Satz: „Friede sei mit dir!“.
Wiederhole diese Worte, verbunden mit ein paar tiefen Atemzügen, einige Male.
Du wirst merken, dass sich auf diese Weise nach und nach mehr Ruhe und Frieden in dir ausbreiten wird.
Es gleicht dem Verweilen an einer Oase.
Genießen und Auftanken.

Der Frieden der Welt beginnt mit dir und in dir.

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!
Jesaja 43,1

2 likes
Vorheriger Beitrag: HoffnungszeichenNächster Beitrag: Licht in dieser Welt

Verwandte Beiträge

Instagram
Newsletter

Du möchtest von Zeit zu Zeit per Mail ein paar Denkanstösse erhalten? Dann melde Dich hier für den Newsletter an! Einfach Mailadresse eintragen und absenden. Vielen Dank für Dein geschätztes Interesse!


Zusammen ist man weniger allein.
Kalender
Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
RSS-Feed

Hast Du einen RSS-Reader – zum Beispiel als Erweiterung oder Plugin in Deinem Web-Browser – installiert?

Um aktuell über Änderungen auf dieser Website informiert zu sein, kannst Du hier den RSS-Feed abonnieren. Vielen Dank!